Ablauf einer Behandlung

Eine pferdeosteopathische Behandlung umfasst:

  • Anamnese
  • Ganganalyse
  • Kontrolle der Zähne
  • Testung und Untersuchung von Gelenken und Gewebe und anschliessende Behandlung
  • Überprüfung von Ausrüstung und Sattel
  • Überprüfung von Hufbearbeitung oder Beschlag
  • Besprechung des Nachbehandlungsplans

Die Behandlung findet bei Ihnen im Stall in der für das Pferd gewohnten Umgebung statt.

Damit sich der Körper nach der Behandlung optimal neu organisieren kann, ist im Anschluss an eine Behandlung eine Reitpause von ca. 48 Stunden sinnvoll. In dieser Zeit sollte das Pferd spazieren geführt werden, in der Bahn frei laufen gelassen werden und Weidegang geniessen.

Angebot und Preise finden Sie hier.